Die Schülerinnen und Schüler der Peter-Hille-Schule haben die Möglichkeit, in der Mensa ein vollwertiges Mittagessen einzunehmen.

Das Mensateam bietet an allen fünf Tagen der Woche ein Mittagessen an. Aber jeder kann ganz individuell entscheiden, an welchen Tagen er oder sie essen möchte.

Es gibt immer zwei unterschiedliche Menüs zur Auswahl, wobei eines der beiden ein vegetarisches Gericht ist.

Zu den Essen kann Salat geordert werden und ebenso wird ein Nachtisch angeboten. Das Mensateam ist immer darauf bedacht, dass alle gut gesättigt die Mensa verlassen. 

Wenn sie Ihr Kind zur Mensa anmelden möchten, tun Sie dies über Frau Husemann im Sekretariat (Formular über die Homepage). Sie bekommen dann einen Zugang zu MensaMaxund Ihr Kind bekommt einen RFID-Chip zur Legitimation an der Essensausgabe. Über den Chip wird dort abgelesen, ob 

Essen für diesen Tag bestellt ist. Daher muss der Chip immer mit in die Mensa genommen werden. Sollte der Chip tatsächlich mal vergessen werden, muss aber niemand hungern. An der Essensausgabe kann auch manuell recherchiert werden, ob Essen bestellt wurde. Es dauert halt nur länger und verursacht etwas Wartezeit.

Für den Chip wird eine Pfandgebühr von 5€ erhoben. DasMittagessen wird per Lastschriftverfahren eingezogen.

Wenn Ihr Kind mal nicht am Essen teilnehmen kann, können Sie zwei Werktage vor dem Essenstag bis 15:00 in MensaMaxdas Essen abbestellen.

Die Schülerinnen und Schüler haben auch die Möglichkeit, Essenswünsche beim Mensateam zu äußern. Das freut sich über Anregungen und geht sehr gerne darauf ein.

Mensa zu Corona-Zeiten fordert häufig neue Wege. So sind die Mensaregeln immer den jeweiligen Corona- Regelnangepasst und es besteht ein sorgfältiges Hygienekonzept.

Das heißt auch, dass momentan jeder Schüler und jede Schülerin einen festen Sitzplatz hat und zu einer ganz bestimmten Zeit zum Essen geht.